Anne Freytag

Aktuelle Ausgabe 190

Müssen wir alles rational erklären können? Und womit füllen wir die transzendentalen Lücken des Daseins? Vor dem Hintergrund der Mojave-Wüste klärt der New Yorker Exil-Londoner Hari Kunzru (Foto: Clayton Cubitt) mit dem vielschichtigen Romanepos „Götter ohne Menschen“ die letzten Fragen der Menschheit, Ivana Sajkos „Familienroman“ beleuchtet die letzten 50 Jahre ihrer kroatischen Heimat vor dem Zerfall Jugoslawiens aus einer radikal persönlichen Perspektive; und Kai Wieland erzählt in seinem zweiten Roman „Zeit der Wildschweine“ großartig versponnen von Urban Exploring, Buchhandlungen in Lost Places und überhaupt vom Machtkampf der Worte und Bilder.
Wie Alltag und Lebensplanung von körperlich und geistig beeinträchtigen Menschen literarisch derzeit so gestaltet werden, fassen wir in einem gemischten Belletristik- und Sachbuch-Überblick zusammen. Außerdem stellen wir Neuerscheinungen zu 60 Jahre Antibabypille vor und werfen noch ein ausführlichen Blick in die unmittelbare Zukunft: auf Utopien, Dystopien, aber auch nüchterne Szenarien rund um die fortschreitende künstliche Intelligenz.

Das alles und noch viel mehr in Buchkultur 190: Ab 25. Juni 2020 am Kiosk, im Buchhandel sowie digital erhältlich – mit dem kostenlosen Themenheft Krimi!

Immer bestens informiert mit dem Buchkultur Abo

Immer bestens informiert mit dem Buchkultur Abo

6-mal im Jahr + Sonderhefte

Wählen Sie Ihr Geschenkbuch zum Neu-Abo!

Immer bestens informiert mit dem Buchkultur Abo

Der Buchkultur Bücherbrief

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand mit dem monatlichen Buchkultur-Newsletter!

Immer bestens informiert mit dem Buchkultur Newsletter






* Pflichtfeld