Krimi 2022

Es wird wieder hitzig ermittelt: Zeitgleich mit Ausgabe 202 des Magazins erscheint das Buchkultur-Sonderheft „Krimi“. Neben den Top-Ten-Krimis für den Sommer, die von unserer Jury aus 15 Krimispezialist/innen ermittelt wurde, folgen wir weiblichen Ermittlerinnen in der Krimigeschichte, analysieren die ungewöhnlichsten Opfer der Kriminalliteratur und stellen Ihnen als Leser/innen im Psychotest die entscheidenden Fragen: Welcher Opfertyp sind Sie? Plus: Thomas Wörtche erklärt uns den aktuellen Hype um „Southern Noir“, dem Genre des „beeindruckenden Großprojektes der amerikanischen Selbstanalyse, die bis zur Selbstzerfleischung gehen kann“.

Die Buchkultur-Jury 2022 für Die besten Krimis für den Sommer:

Susanne Böckler, Buchhandlung Alex liest Agatha, Essen
Michaela Bokon, Buchhandlung Thalia W3, Wien
Grit Burkhardt, Krimibuchhandlung totsicher, Berlin
Monika Dobler, Kriminalbuchhandlung glatteis, München
Claudia Held, Krimihelden, Salzburg
Cornelia Hüppe, Krimibuchhandlung Miss Marple, Berlin
Bianca Jarske, Jussi – mein skandinavisches Krimi-Buch-Café, Hamburg
Christian Koch und Robert Schekulin, Krimibuchhandlung Hammett, Berlin
Maria Leitner, Redaktion Buchkultur
Thomas Przybilka, Krimiarchiv Bonn
Walter Robotka, Buchhandlung Mord und Musik, Wien
Elisabeth Schippel, Krimisalon, Wien
Jan Christian Schmidt, kaliber38.de
Rotraut Schöberl, Buchmedienexpertin, Herausgeberin und Moderatorin
Thomas Wörtche, Krimi-Spezialist, Herausgeber, Lektor, Kolumnist und Literaturkritiker

Buchkultur „Krimi“ erhalten Sie ab 17. Juni 2022 kostenlos bei Thalia Österreich, in ausgewählten (Krimi-)buchhandlungen im ganzen deutschsprachigen Raum sowie als Beilage vom Magazin Buchkultur.

>> Buchkultur Krimi Spezial 2022 als Download


Inhalt

Platz 1: Riku Onda, „Die Aosawa-Morde“ –
Platz 2: Jérôme Leroy, Max Annas, „Terminus Leipzig“ –
Platz 3: Dror Mishani, „Vertrauen“ –
Platz 4: Doug Johnstone, „Eingeäschert“ –
Platz 5: Wolf Haas, „Müll“ –
Platz 6: Mathijs Deen, „Der Holländer“ –
Platz 7: Greg Buchanan, „Sechszehn Pferde“ –
Plätze 8 bis 10
– Quick’n’Dirty von Thomas Wörtche: True Crime – mal anders angeschaut
– Mörderische Unterhaltung als Spiegel der Gesellschaft

außerdem:

Nicht immer war’s der Gärtner
Opfer werden ist nicht schwer …! Zehn der ungewöhnlichsten Opfer der Kriminalliteratur
Molltöne: Was ist eigentlich Southern Noir?
Wiener Spompanadeln: Krimi-G’schichten
Psychotest: Welcher Opfertyp sind Sie?
Junior // Ein bisschen was zum Fürchten

… sowie zahlreiche Besprechungen zu Krimi-Neuerscheinungen!