Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Arbeiten.

Hier können Sie Texte kostenlos veröffentlichen und lesen.
Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt, die Rechte liegen bei den Autorinnen und Autoren.
Jeder Veröffentlichung wird mit schriftlichem Protokoll bestätigt.

Zu einem Teil trägt Emile einen italienischen, nein, den alleritalienischsten Familiennamen. Dadurch war es für ihn im Gefühl so, dort wo – in der unmittelbaren Nachkriegszeit und Sprachen bezogen, ob dieser einen Konstellation, seltsam belaste...
Wenn ich von Emìle, hier erzähle, dann schreibe ich hier nicht über einen der auf Welt viel erreichte, der große Dinge, Herausragendes vollbrachte. Sondern ich will von einem Menschen – der auch Künstler war – erzählen, der den größten Te...
Abgeerntete Felder
und vom Nachtfrost versilberte Rebstöcke lassen den Winter erahnen. ...

Eine – Emìle Sisyphos & ich – Werde Gang Geschichte

Ivo Rossi Sief

Veröffentlicht: 18.02.2018, 17:01:16
Prosa, 3mal gelesen
height=10

HERBSTAUSKLANG

Margreth Husek

Veröffentlicht: 07.02.2018, 20:45:31
Lyrik, 4mal gelesen
height=10

Der fette Kater
überfraß sich mit Cat-snack, Hering in Gelee. Seitwärts taumelnd purzelte er in die Wasserschale. ...
Der blutrote Mond
gleitet über die Felder. Sein Schein ruht im See. ...
Ferienlagergeschichten mit Tom und seinen Freunden
Hallo ich bin Tom und wohne seit einigen Wochen in einer Großstadt ohne Freunde noch gefunden zu haben. Ich bin gerade 8 Jahre alt geworden und mein Papa musste aufgrund des Jobs umziehen. Also v...
DER GOURMAND
Margreth Husek

Veröffentlicht: 07.02.2018, 20:31:48
Lyrik, 2 mal gelesen
height=10
VOLLMOND
Margreth Husek

Veröffentlicht: 07.02.2018, 16:34:28
Lyrik, 2 mal gelesen
height=10
Ferienlagergeschichten mit Tom und seinen Freunden
Gerhard Hajek

Veröffentlicht: 05.02.2018, 10:40:54
Junior, 2 mal gelesen
height=10
DIE ERBSCHLEICHER
EINS Am südöstlichen Rand von Wien, nah an der Grenze zu Niederösterreich, wurde ein Prominenter beerdigt, eine bekannte Persönlichkeit mit Stehvermögen einer ehrenwerten Gesellschaft. Ein sehr schnittiger Wagen mit sechs Ra...
Sie stand vor dem Bahnhof. Neben sich der Koffer, mit einer Hanfschnur verstärkend zusammengebunden. Bequeme Schuhe, Turnschuhe eigentlich, die sie vor der Abreise gekauft hatte. In den neuen Jeans fühlte sie sich nicht wohl, kam sich verkleidet vo...
An machen Abenden denkt man schon beim Zubettgehen mit Sorge und Ängsten an die kommende Nacht und die Schlaflosigkeit. Die Zeit die man dann im Badezimmer verbringt wird dann immer länger und länger...
DIE ERBSCHLEICHER
Margreth Husek

Veröffentlicht: 30.01.2018, 21:36:35
Prosa, 2 mal gelesen
height=10
Der Besuch – Eine Parabel
Elisabeth Strasser

Veröffentlicht: 19.01.2018, 17:49:39
Prosa, 12 mal gelesen
height=10
Gedanken in schlaflosen Nächten !
Rudolf Baumann

Veröffentlicht: 30.12.2017, 15:43:33
Dramatik, 17 mal gelesen
height=10
Man sagte mir, ich solle mich freuen,
bald sei es da das Fest der Liebe. Ich dachte, worauf denn, ich bin doch kein Kind mehr. Und dann wurde es Nacht, erhellt von Lichtern. Die Straße leergefegt, die sonst von allen Seiten der Lärm bedr...
Sternsingen
Bist du irgendwann in deinem Leben König gewesen? Hast du dieses Gefühl schon einmal ausgekostet? Ich meine wirklich und tatsächlich, nicht nur in deinen Träumen? König zu werden: Das ...

„Bonjor Tristesse, ich bin in Birmingham“ Vorbemerkung: Mit 20 war ich erstmals in England, und zwar per Autostopp: Man schrieb das Jahr 1975. 2005, zum 50: Geburtstag, schenkte ich mir eine Autostopp- Reise, und zwar zurück auf d...
WEINACHTSFRIEDEN
Margreth Husek

Veröffentlicht: 24.12.2017, 13:21:26
Lyrik, 5 mal gelesen
height=10
Sternsingen
Johann Grabner

Veröffentlicht: 23.12.2017, 18:03:55
Prosa, 9 mal gelesen
height=10
Bonjour Tristesse, ich bin in Birmingham
Johann Grabner

Veröffentlicht: 22.12.2017, 16:59:54
Prosa, 31 mal gelesen
height=10

Bankraub Bankräuber, das muss schon gesagt werden, haben es ziemlich schwer in unserem Ort. Erstens, und das war wohl auch schon der gewichtigste Einwand, gab es in unserem Ort überhaupt kein derartiges Institut, das man hätte ausrauben kön...
Ich schlafe nicht
Von Egg McEgg Ich schlafe nicht mein Kopf ist dicht dicht von Gedanken, was hät´ können sein doch alles war nur Schein Ich schlafe nicht seh´ Dein Gesicht doch immer blasser wir in mir Dein Bild Fortuna ist mir mild...
Egg McEgg: Ich drehe Ich drehe…ich drehe mich im Bett herum, weil ich nicht schlafen kann…nicht schlafen, weil ich daran denke, wie ich die Uhr zurückdrehen könnte. Die Uhr zurückdrehen, aber nicht, weil es Winterzeit wird…sondern zurück a...
Bankraub
Johann Grabner

Veröffentlicht: 22.12.2017, 16:36:43
Prosa, 6 mal gelesen
height=10
Ich schlafe nicht
Egg McEgg

Veröffentlicht: 20.12.2017, 04:47:15
Lyrik, 5 mal gelesen
height=10
Ich drehe
Egg McEgg

Veröffentlicht: 09.12.2017, 21:39:04
Prosa, 25 mal gelesen
height=10
Pünktlich am 2. Januar erreichen mich Neujahrsgrüße von denen, die mir wichtig sind, eine zuverlässige Konstante in einem Leben, das immer schneller immer mehr Veränderungen unterworfen wird. Einem schneelosen und milden Winter etwa, der den dr...
„Weißt du, wer das ist?“ – „Das ist der heilige Josef.“ – „Richtig. Das ist Josef, der Nährvater.“ Anna schaut lächelnd auf das kleine Mädchen hinab, das antwortend zu ihr aufsieht, und zieht den wollenen Schal enger um den Kopf, ...
Falten
Mein Weib du alte ich küß dir jede Falte...
EIN JAHR
Jörg Reinhardt

Veröffentlicht: 06.12.2017, 19:22:44
Prosa, 13 mal gelesen
height=10
Der Hirte Daniel
Elisabeth Strasser

Veröffentlicht: 03.12.2017, 18:00:45
Prosa, 4 mal gelesen
height=10 (1)
Falten
Be Bu

Veröffentlicht: 03.12.2017, 17:18:02
Lyrik, 5 mal gelesen
height=10 (2)
Advent
Wir werden alt und unsere Herzen kalt...
Dichten
Dichten ist einfach sagte mein Vater er war ein guter Berater...
Ich bin kein Kind mehr
ich bin ein Mann sieh mich doch an...
Advent
Be Bu

Veröffentlicht: 03.12.2017, 16:00:09
Lyrik, 7 mal gelesen
height=10 (1)
Dichten
Be Bu

Veröffentlicht: 01.12.2017, 22:47:00
Lyrik, 12 mal gelesen
height=10 (2)
Ich bin kein Kind mehr
Be Bu

Veröffentlicht: 01.12.2017, 22:27:06
Lyrik, 3 mal gelesen
height=10 (1)
Ich bin doch da
Dir so nah Du siehst mich nicht...
ungehörig (für D.)
hab deinen schrei gehört in meiner seele wortlos und still tönt deine stimme nach mein atem speit sie wieder aus gebiert dein lied in neuen farben verschafft gehör der melodie der ungehörten ungehörig...
: )
es war einmal im niemalstal umgeben von wieimmerbergen im haus am eintagsfliegensee da brach ein heller augenstrahl durch bitterkalten dicken schnee ich kroch aus meiner puppenhaut geradwegs darauf zu spannte die flügel auf und flog ...
ich bin doch da
Bernhard Busch

Veröffentlicht: 27.11.2017, 21:18:48
Lyrik, 10 mal gelesen
height=10 (1)
ungehörig (für D.)
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:47:05
Lyrik, 20 mal gelesen
height=10 (1)
: )
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:44:24
Lyrik, 12 mal gelesen
height=10 (2)
nachhaus
lehn dich an meine stimme an hab keine angst ich trage dich durch alltagslärm und dummgeschwätz nachhaus in unser lied...
los
noch nie war ich so wie bei dir wortlos kopflos zeitlos was los ? ratlos hoffnungslos lass los !...
für D.
das helle echo deines stummen rufes hallt in meinem herzen wider erfüllt den alltag unsrer liebe mit engelschören...
nachhaus
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:42:20
Lyrik, 11 mal gelesen
height=10 (3)
los
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:40:22
Lyrik, 6 mal gelesen
height=10 (2)
für D.
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:38:17
Lyrik, 8 mal gelesen
height=10 (3)
du & ich & herbst
(für M.) du scheisswetter kalt trüb nebel bin eh schon krank du auch? ich kurze tage schenken zeit traumgezeiten felder abgeerntet vollverschleiert in den wäldern graue alte geister kommt wir wollen tanzen...
an D.
sanft und still so nebenbei ziehst du mich ich sträube mich ich kann nicht widerstehen mich treiben lassen so mit dir jetzt und hier und nur noch wir und all die alten krusten aus frust und angst und leid und hass und i...
Wenn Tim Mella alleine war, dann ging es ihm gut; es ging ihm zumindest nicht schlecht; er befand sich dann in einem Zustand dazwischen. Und wenn er dazwischen war, dann begann er eine Zwiebel zu schälen, zu häuten, auf der Suche nach Wahrheit. „...
du & ich & herbst (für M.)
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:35:29
Lyrik, 7 mal gelesen
height=10 (2)
an D.
Lily Roth

Veröffentlicht: 27.11.2017, 19:31:24
Lyrik, 9 mal gelesen
height=10 (2)
Die Geburt des Tim Mella
Eggert Raab

Veröffentlicht: 26.11.2017, 11:40:28
Prosa, 6 mal gelesen
height=10

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 weiter