Das Literaturfestival Schlierbach geht 2019 in die vierte Runde

Landleben, Popmusik und avancierte Literatur – das zusammen, in gegenseitiger Reibung, Austausch und Dialog, wird im oberösterreichischen Schlierbach seit rund 20 Jahren betrieben, lange bevor Events dieser Art zu einem Hype wurden. Seit 1999 besteht dort die Lesungsreihe „Literarische Nahversorger“, die durchschnittlich achtmal im Jahr Schriftstellerinnen und Schriftsteller in die oberösterreichische Provinz führte und nach wie vor führt. Begleitet werden diese Events von der gleichnamigen Zeitung, die Beiträge zum kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben mit regionalem Schwerpunkt mit Informationen zu den auftretenden Autoren/Autorinnen  und klassischer kultureller Berichterstattung vereint.

(Fotos: Sebastian Kaminer, Lackiner/Suhrkamp)

Seit 2012 werden diese Events im Zwei-Jahres-Rhythmus vom „4553 – OÖ Literaturfestival Schlierbach“ ergänzt, 2019 findet es zum vierten Mal statt. Ziel des Festivals ist es, moderne Literatur in ihrer Vielfalt vorzustellen, von der experimentellen Lyrik bis zum Mundartgedicht, vom kritischen Essay bis zum Kriminalroman. Den Schwerpunkt bilden oberösterreichische Autoren und Autorinnen, es finden sich aber auch „Stars“ der Literaturszene wie Ilija Trojanow, Vea Kaiser oder Wladimir Kaminer und neue vielversprechende Namen wie Philipp Weiss und Barbara Zeman im heurigen Programm.

Daneben wartet das "4553" mit einem vielseitigen abendlichen Musikprogramm auf (u.a. mit einem Auftritt des jungen heimischen Songwriters Felix Kramer mit Band), bietet Literaturworkshops und auch ein viertägiges Kinderliteraturprogramm: Ganz nach dem selbstgewählten Motto „Literatur für alle“.


Buchkultur präsentiert:

4553 – OÖ Literaturfestival Schlierbach
Donnerstag, 29. August bis Sonntag, 1. September 2019

Alle Infos und Kartenvorverkauf unter literarischenahversorger.at/